Spendenaktion der deutschen Kinos für Kinder in der Ukraine

Am Sonntag, den 20. März, zeigen wir als einmalige Benefizvorstellung den bewegenden Dokumentarfilm „KLITSCHKO“.

Die Not und das Leid der Menschen in der Ukraine erschüttern die deutsche Öffentlichkeit und der Wunsch, zu helfen, ist groß. Auch die überwältigende Mehrheit der deutschen Kinos hat sich entschlossen, gemeinsam ein Zeichen der Unterstützung zu setzen und zeigt als Benefizvorstellung den beeindruckenden Dokumentarfilm über die ukrainischen Boxbrüder Vitali und Wladimir Klitschko.

Die gesamten Erlöse fließen als Spende an BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, um dringend benötigte Hilfsmaßnahmen für die vom Krieg betroffenen ukrainischen Kinder und Familien zu unterstützen. Die Klitschko-Brüder sind bereits seit Jahren mit BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ persönlich verbunden.


Ein Herz für Kinder

Eine Auflistung aller Kinos finden Sie hier: Kinoliste




Der Film „Klitschko“

„Klitschko“ erzählt die Geschichte der berühmtesten Boxbrüder der Welt: von ihrer Kindheit in der Ukraine, über die ersten Erfolge als Amateure, den Umzug nach Deutschland, bis zum Aufstieg zu internationalen Superstars des Boxsports. Durch spannende Gespräche mit Wegbegleitern und Gegnern sowie bewegende Einblicke in das Privatleben zeichnet Regisseur Sebastian Dehnhardt ein intimes und faszinierendes Portrait zweier Ausnahmesportler, die vor allem eins sind: Brüder.

Spenden

Helfen kann man, indem man Tickets für die Veranstaltung in den Kinos am 20. März erwirbt. Alternativ kann man direkt spenden! Hierzu bitte folgendes Konto verwenden.

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE65 2007 0000 0067 6767 07
BIC DEUTDEHH

Verwendungszweck: Kino hilft – Ukraine

Allen Partnern sei hier ausdrücklich gedankt:

  • Majestic stellt den Dokumentarfilm Klitschko kostenlos zur Verfügung
  • Paramount übernimmt kostenlos Buchung und Koordination
  • Pharos (vormals Arri), Cine Post und Sharc erstellen ohne Berechnung DCPs, KDMs und stellen den Versand sicher
  • Die Payment-Partner Kinoheld, Mars, Compeso, Kinomarkt Deutschland eG und Cinetixx verzichten auf die Provision beim Clearing
  • Die Verbände HDF Kino und AG-Kino haben über ihre Werbekanäle auf die Benefizveranstaltung hingewiesen
  • Die Presseagenturen ZPR (vom HDF) und Lilie2A PR (von Majestic) übernahmen die Pressebetreuung
  • die FFA verzichtet auf die Filmabgabe
  • Filmstarts (Webedia) erstellt den Kinofinder